75 Jahre: Luftangriff auf Dresden

Guten Morgen,

Heute jährt sich zum 75ten Mal der Luftangriff auf Dresden. Vom 13-15.02 fielen tausende Tonnen Spreng- und Brandbomben auf die Stadt. Ganze 37h. Laute offiziellen berichten, die dieses Ereignis später aufgearbeitet haben, starben ca 25000 Menschen.
Dresden spielte zu dieser Zeit eine militärisch wichtige Rolle, da Sie den einzigen weitestgehend intakten Verkehrsknotenpunkte darstellte und Truppenverlegungen und Versorgung sicherstellte. Dazu besaß die Stadt eine beachtliche Industrie.
Zur Erinnerung finden in Dresden offizielle Gedenkveranstaltungen statt. Sie haben das Ziel die Schrecken eines nie da gewesenen Krieges wach zu halten und zu mahnen.

Jedoch werfen Aufmärsche und Demonstrationen der rechtsradikalen und nationalsozialistischen Bewegungen einen Schatten. Mit falschen Informationen und Parolen verharmlosen diese NS-Verbrechen, indem Sie vergleichen. Unserer Meinung nach ist es nicht möglich vergleiche zu ziehen zwischen Kriegshandlungen, welche zivile Opfer forderten.

Wir sind froh, dass es jedes Jahr auch große Gegendemos gibt, jedoch muss man hier bedenken, dass einige sich gegen die offiziellen Gedenkfeiern aussprechen und es von beiden Seiten immer wieder Mal zu Störungen dieser kommt, was wir verurteilen.

Wir Gedenken der Opfer dieser Angriffe und hoffen, dass Ihr Andenken zukünftig die Hemmschwelle für Kampfhandlungen, mit solch massiven zivilen Schäden, deutlich steigt.

Euer PB646

-Dieser Beitrag stammt vom 13.02.2020-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.