Söldner gesucht für Vorstoss Tier X

1000 Gold

Ziel ist es, durch Bezahlung von Sold die Clanaktivität zu steigern. Jeder Mitspieler erhält 1.000 Gold bar auf die Hand.

Feldkommandant bekommt zusätzlich 2.500 Gold als Prämie wenn wir gewinnen!

Noch 3 Plätze frei, letzte Chance zur Anmeldung!!

==>> Jetzt über Kontaktformular bewerben

Voraussetzungen

1. Mitglied im Clan [PB646]

2. Tier X Panzer Top ausgestattet mit Goldmunition und guter Crew

3 x Teilnahme an vorbereitendem Scharmützel Tier X jeweils Sonntag 20 bis 22 Uhr.

Teilnahme am eigentlichen Vorstoss am darauf folgenden Sonntag

 

 

Frontlinie und die Normandie

Nabend,

Ein kleiner Rückblick zur Frontlinie:

Es wird bisher auf lediglich einer Karte, der Normandie, gespielt, wobei das Ziel verfolgt wird, die Linie zu verteidigen. Oder im umgekehrten Falle zu Durchbrechen. Dazu gilt es, verschiedene Basis Gebiete einzunehmen und zu guter letzt die gefährlichen Bunkeranlagen zu zerstören.

Bei Uns hat dieser Modus für die verschiedensten Reaktionen gesorgt. Einige mögen Ihn andere hassen Ihn. Manche nutzen Ihn zum Credits und Erfahrung farmen.

Doch wäre der Modus nicht wesentlich Interessanter, würden mehr Karten angeboten werden und nicht immer und immer wieder die gleiche? Es gäbe so schöne Möglichkeiten etwas mehr Abwechslung ins das Gesehen zu bringen. Der 2. Weltkrieg hat so einige Verteidigungslinien hervorgebracht, welche sich wunderbar als Schauplatz eben jener Schlachten eignen würden.

Die Maginot Linie: Verteidigung Frankreichs gegen 3. Reich

Siegfired Linie (Westwall): Verteidigung 3. Reich gegen West-Alliierte

Die Panther-Stellung (Ostwall): Verteidigung 3. Reich gegen Rote Armee

Niebelungen Stellung und Oder Warthe Bogen: Teile des Ostwalls

Karelische Linien (3 Stück): Verteidigung Finnlands gegen Rote Armee

1. Mannerheim Linie

2. VT Linie

3. Salpa Linie

 

Diese paar Beispiele könnten mit ähnlichen Mechaniken wie die Normandie aufwarten und das gleiche Spielerlebnis bieten. Karten zu entwickeln ist leider nicht mal eben erledigt. Daher behelfen Wir uns erstmal mit Clangefechten, wenn die Frontline zu eintönig wird.

Euer PB646

Ankündigung zu Turnieren

Moin,

Wir habenUns entschieden Turnieren von WarGaming wahrzunehmen, um Euch die Belohnungen wie Gold o.ä. zu ermöglichen. Dazu ist eine gewisse Planung von Nöten. Um diese gewährleisten zu können, fangen Wir mit den offziellen Turnieren nach WG-Zeitplan an.

Denn in diesem finden jede Woche, zur selben Zeit und immer unter den selben Bedingungen Turniere statt.

Den Zeitplan findet Ihr über folgendem Link:                                       https://worldoftanks.eu/de/news/esports/tournament-schedule-update/

Sollten euch also einige Tage oder Bedingungen im allgemeinen gefallen, gibt Uns bitte Bescheid und Wir versuchen dann ein entsprechendes Team unter Unseren Clans zusammenzustellen.

Allgemeine Informationen erhaltet Ihr durch Unseren letzten Beitrag: https://pb646.de/war-gaming-tuniere/

Euer PB646

War-Gaming Tuniere

Guten Abend Panzerkommandanten,

Wir haben Uns entschlossen, nach Tunieren von War-Gaming ausschau zu halten und für euch hin und wieder einige davon auszuwählen und hier bekannt zu geben. Wir haben das Ziel, unter dem Banner Unserer Clans daran teilzunehmen und Euch so die Möglichkeit zu bieten, direkt und ohne Umwege, um Belohnungen, wie Gold, Anleihen und andere Dinge zu spielen.

Wir werden Das Tunier vorstellen:

-mit Tierstufe

-Größe eines Teams

-Maximale Anzahl Teams

-Datum und Uhrzeit

-Karten und Art des Gefechts

-ersten Gewninnrängen

-mögliche Belohnungen und Preise

-Deadline zur Anmeldung

 

Um als Clan für diese Tuniere Planen zu können benötigen Wir daher, nach Vorstellung eines solchen Tuniers, Rückmeldung im Falle persönlichem Interesses. Sollten Wir am Tag der Dead-Line genug Interessenten haben, wird ein Team, nach Möglichkeit auch mehr, gemeldet und unter dem Clan antreten.

Die Belohnungen werden in der Regel den Teilnehmern direkt von War-Gaming auf das Konto gutgeschrieben.

 

Euer PB646

Verlegung der Generalstabs-Besprechung

Nabend,

Wie der Generalstab gestern kurzfristig erfahren hat, ist die Besprechung zur Lage der Nation… äh des Clans, verschoben worden. Da die oberste Komando-Führung organisatorisch unterwegs war, um einen raschen Einstieg, zurück ins Kampfgeschehen, vom ausführenden Offizier Tharaziel, zu gewährleisten, konnte der geplante Austausch im Stab nicht stattfinden.

Für die Verlegung und dass dazugehörige Verständnis danken wir allen Offizieren. Wir hoffen Euch auf der neuen Versammlung am Sonntag, den 7. April 2019 um 20:00 zu hören, bis dahin viel Spaß und Erfolg in euren Gefechten.

Dem restlichen Clan und seinen Freunden danken wir für die Zusammenarbeit und wünschen Euch dassselbe, wie unseren Offizieren.

 

Euer PB646

Weltkarte- DIE 11.te Saison

Nabend,

Es ist endlich soweit, die neue Saison auf der Weltkarte steht bevor.  Das heißt für das Bataillion mal wieder: Sattelt eure Schlachtrösser…. eher noch, rüstet eure Panzer und bereitet eure Crew auf die Großen Schlachten vor, welche wieder warten.

Europa will wieder erobert werden und das PB646 setzt seine Stärke in diesem Sinne wieder ein, um auf den Stufen VIII und X jede Menge Belohnungen abzugreifen. Ab dem 04.04.19 streifen die Divisionen und Abordnungen unseres Clans durch die Lande, auf der Suche nach Provinzen. Wir versuchen bis zum 20.05. möglichst viel Gold zu sammeln und so für Unsere Mitglieder das beste rauszuholen.

Wir freuen uns, auch diesesmal auf Eure Hilfe und das Mitwirken!

Euer PB646

Hobart’sche Funnies 5

Moin,

Wir haben mittlerweile eine ganze Menge an wunderbaren Fahrzeugen gesehen, welche nicht unwesentlich zum Erfolg der Mission Overlord beigetragen haben und so den ersten großen Schritt zum Ende des Krieges einlitten.

Nun stellen wir euch einen letzten Panzer vor.

The ARC (Armoured Ramp Carrier) gehörte zur Churchill Reihe. Allerdings war er aufgrund des fehlenden Turms kein Kampfpanzer. Dort wo er eigentlich mit einem Turm und seiner Kanone ausgestattet hätte sein sollen, befand sich eine Rampe, welche man ausklappen konnte.

Seine Aufgabe war einfach, er fuhr in einen Graben oder ein Flussbett und klappte die Rampe aus, sodass eine Brücke für die übrigen Fahrzeuge und Truppen entstand.

Ein Nachteil war allerdings, dass manche ARCs nicht mehr aus den Graben kamen und dort stecken blieben.

Dennoch bildeten Sie einen Weg, für die Alliierten.

Euer PB646

Hobart’sche Funnies 4

Nabend,

einer der Aufsätze des AVRE war der ‚Bobbin‘ Teppichleger. Dieser bestand aus einem Rollenaufbau, welcher einen verstärkten Stoffteppich unter sich ausrollte. Dieser sorgte dann dafür, dass schweres Gerät, Equipment und Fahrzeuge, den weichen Sand der Normandie, sowie anderes schwieriges Terrain befahren und überwinden konnten.

Durch diese simple Erwiterung des Panzers konnte die Verstärkung wesentlich effektiver und einfacher ans Kampfgeschehen heran gebracht werden.

Auch dies ist ein gutes Beispiel für den Erfindungsreichtum in diesen schwierigen Tagen.

 

Euer PB646

World of Tanks Entwickler berichten

Matchmaker-Optimierung

Im Dezember letzten Jahres haben wir bereits angedeutet, dass 2019 ein großes Jahr für den Matchmaker wird. Das entspricht auch weiterhin der Wahrheit, da wir einige große Veränderungen an der aktuellen Architektur vorbereitet haben. Damit ihr ein vollständiges Bild erhaltet, werfen wir erst einmal einen Blick auf die Entwicklung des Matchmakers, sowie die derzeit größten Probleme.

Ein kurzer Überblick

Der Matchmaker ist eine der wichtigsten Komponenten unseres Spiels, den es seit Beginn von World of Tanks gibt. Er arbeitet mit den Fahrzeugen, die ein Spieler auswählt und stellt die Teams zusammen. Der Matchmaker erfüllt außerdem andere, wichtige Aufgaben wie:

  • Vergleichbare und konkurrenzfähige Teams auswählen
  • Verschiedene Fahrzeugtypen für jedes Gefecht auswählen
  • Kartenvielfalt bewahren

Vorrangiges Ziel des Matchmakers ist dabei, euch so schnell wie möglich ins Gefecht zu bringen. 2010 war diese Aufgabe leichter als heute. Damals gab es weniger Spieler, insbesondere auf den Stufen IX und X, und nur 3 Nationen. Und es gab deutlich weniger Panzer als heute. Um die Wartezeit zu verkürzen, konnte der Matchmaker Fahrzeuge mit bis zu fünf Stufen Unterschied ins Gefecht schicken, also kamen häufig Stufe-VI- und Stufe-X-Panzer in dasselbe Gefecht. Heute käme einem das sicher etwas seltsam vor.

Im Laufe der Zeit häuften sich Probleme an, die der Matchmaker einfach nicht lösen konnte, da seine Werkzeuge noch nicht in der heutigen Art und Weise vorhanden waren. Das waren die Probleme:

  • Keine Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl an Fahrzeugen in einem Team abhängig ihrer Klasse
  • Sogenannte „Trollzüge“ (auch Fail Platoons), die aus Fahrzeugen mit mehr als drei Stufen Unterschied bestanden
  • Wenige Gegner der eigenen Stufe im Gefecht. Im Gegnerteam gab es zum Beispiel 13 Stufe-X-, aber nur 2 Stufe-VIII-Fahrzeuge. Einfacher gesagt, man hatte keine echten Gegner, mit denen man es realistisch aufnehmen konnte.

Um diese Probleme zu lösen, war es notwendig, den Matchmaker grundlegend zu verändern und eine komplett neue Architektur zu schaffen.

Update 9.18 und das Schablonensystem

2017 sollte Update 9.18 diese Probleme lösen und den Komfort der Spieler im Gefecht verbessern. Wir führten einige Einschränkungen ein: Züge durften nur noch einstufig sein und wir verringerten die Anzahl an Artillerie auf drei je Team. Vor allem brachte Update 9.18 aber das Schablonensystem. Diese Schablonen (die wichtigsten waren 3-5-7 und 5-10) verwenden wir noch heute.

Allgemein betrachtet ist das Spiel heute ein komplett anderes. Doch auf der anderen Seite übersahen wir nach Veröffentlichung des Updates 9.18 einen weiteren, entscheidenden Aspekt des Spiels – die Warteschlange.

Was ist die Warteschlange?

Die Warteschlange repräsentiert eine Liste mit Fahrzeugen, die durch die Auswahl der Spieler gefüllt wird. Sobald ihr den Panzer ausgesucht habt, mit dem ihr ins Gefecht rollen wollt, landet ihr sofort auf der Liste.

Stellt euch die Warteschlange einfach als einen großen Wartesaal vor. Er sammelt Fahrzeuge, die darauf warten, dass der Matchmaker sie ins Gefecht schickt. Das geschieht, sobald sich genug Fahrzeuge passender Stufen zusammenfinden.

Die Wartezeit hängt davon ab, wie viele Spieler warten und welche Stufen ihre Fahrzeuge haben. Der Matchmaker wählt eine Schablone aus, sortiert die verschiedenen Fahrzeugklassen entsprechend und wählt zufällig eine Karte aus.

Wichtiger Punkt

Vor Erscheinen des Updates 9.18 gab es viermal weniger Fahrzeuge der Stufe X als Stufe-VIII-Fahrzeuge. Unter diesen Umständen erwies sich die klassische 3-5-7-Schablone, die heute allgemein bekannt ist, als recht effizient und konnte schnell die Warteschlange abarbeiten.

Neue Herausforderungen

Allerdings veränderte sich Warteschlange und Fahrzeugverteilung in den letzten beiden Jahren deutlich. Fahrzeuge der Stufe X sind heute nur zweimal weniger häufig als die der Stufe VIII und es gibt deutlich mehr Stufe-IX-Fahrzeuge.

Gleichzeitig ist die Warteschlange sehr dynamisch und ändert sich buchstäblich jede Sekunde. Das liegt nicht nur an der natürlichen Entwicklung unseres Spiels, sondern die Warteschlange wird auch durch weitere spielinterne Faktoren beeinflusst, die die Auslastung der Warteschlange beeinflussen, beispielsweise:

  • Laufende Events
  • Herausforderungen
  • Sonderangebote

Die natürliche Entwicklung der Warteschlange führte zu zwei neuen, ernsthaften Problemen, mit denen wir gerade kämpfen.

  1. Panzer landen oft am Ende der Verteilungsliste und müssen gegen höherstufige Gegner kämpfen, was nicht immer angenehm ist. Das gilt insbesondere für Fahrzeuge der Stufe VI und VIII.
  2. Spieler mit bevorzugten Premium-Fahrzeugen spielen die meisten ihrer Gefechte gegen Fahrzeuge eine Stufe höher in der 5-10-Schablone und werden selten mit Fahrzeugen ihrer Stufe und einer Stufe niedriger zusammengestellt. Diese Situationen heben die Vorteile des bevorzugten Matchmakings auf.

Die Vorlagen in der aktuellen Matchmaker-Architektur sind streng, wodurch sie sich nicht schnell genug an die Entwicklung der Warteschlange anpassen können, was zu diesen Problemen führt. Somit landeten viele Spieler am Ende der Liste. Unser wichtigstes Ziel ist es das zu ändern.

Wir wollen außerdem die Anzahl der Gefechte mit Fahrzeugen einer höheren Stufe verringern und die Anzahl der Gefechte mit Fahrzeugen gleicher Stufe und einer Stufe niedriger erhöhen.

Wie wollen wir das erreichen?

Damit wir diese Ziele erreichen, planen wir, dynamische Schablonen für sowohl zwei- als auch dreistufige Gefechte einzuführen. Künftig können die folgende Schablonen angewendet werden:

  • 7-8, 6-9, 5-10 und 4-11 für zweistufige Gefechte
  • 4-5-6, 4-4-7 und sogar 5-5-5 für dreistufige Gefechte
  • andere Schablonen sind ebenfalls möglich

Bitte beachtet: Das 5-5-5-Gefechtsformat könnte für jene von euch nicht optimal sein, die sich am Ende der Liste befinden. Mit Einführung dieser Schablone werden allerdings alle Spieler weniger häufig am Ende der Liste stehen. Sie verringert außerdem die Zahl der Gefechte, in denen ihr Gegnern begegnet, die zwei Stufen höher sind.

Der neue Matchmaker kann verschiedene Schablonen für Fahrzeuge verschiedener Stufen wählen, um im ganzen System eine optimale Balance zu wahren. Gleichzeitig kann sich der Matchmaker schnell an die aktuelle Situation in der Warteschlange anpassen und viele Faktoren mit in Betracht ziehen. Welche Schablone er wählt, hängt davon ab, wie viele Panzer in der Warteschlange sind und welche Stufe diese haben.

Matchmaker


Matchmakingmechaniken basierend auf den Gefechten vom 11. Dezember 2018.
Bisheriges Matchmaking
Matchmaking nach Update

*Bitte beachtet: Alle im Widget angegebenen Daten sind ein Querschnitt für einen bestimmten Tag (11. Dezember 2018). An einem anderen Tag kann die Situation ganz anders sein, je nach Warteschlangenstruktur.

HINWEIS: Nach Erscheinen des aktualisierten Matchmakers kann die Wartezeit etwas länger sein, der Komfort in jedem Gefecht sollte aber zunehmen. Die Wartezeit hängt von der aktuellen Situation in der Warteschlange ab.

Pläne für die nahe Zukunft

Der technische Teil der Architektur ist bereit und hat den Test erfolgreich absolviert. In naher Zukunft werden wir nach einigen weiteren Verbesserungen und technischen Optimierungen den neuen Matchmaker auf einem der „Live“-Server veröffentlichen.

Zuallererst wollen wir die Stabilität und Widerstandsfähigkeit des neuen Matchmakers unter echten Serverbedingungen testen, sowie echte Daten zur Panzerverteilung in Gefechten sammeln. Und natürlich wollen wir letzte Hand an die Schabloneneinstellungen legen.

Sobald die Testphase abgeschlossen ist, werden wir die gewonnenen Ergebnisse und euer Feedback analysieren. Wenn wir sicher sind, dass der neue Matchmaker die Qualität der Gefechte verbessert, rollen wir ihn auf den übrigen Servern rund um die Welt aus.

Behaltet die Nachrichten im Auge und macht beim Test des neuen Matchmakers mit! Gemeinsam können wir das Spiel noch angenehmer machen. Hinterlasst auch euer Feedback, auf welche Schablone ihr euch am meisten freut.

Technik-Team von WoT

Hobart’sche Funnies 3

Morgen,

Unsere Reihe setzten wir nun mit den Churchill-Panzern fort.
Beginnend mit dem AVRE (Armoured Vehicle Royal Engineer) in seiner Standard Ausführung.

Der AVRE war ein Panzer mit einem 29cm Mörser als Hauptwaffe.
Dieser wurde konzipiert, zur Zerstörung der deutschen Bunker-Anlagen und Stellungen des Atlantik-Walls.

Mit seinem Mörser und unterstützt durch Alliierte Schlachtschiffe konnte die erste Verteidigungslinie durchbrochen werden.
Der Schaden, welchen diese Fahrzeuge anrichteten, half den restlichen Truppen Ihre Aufgaben zu erfüllen.

Der AVRE war jedoch ein Erfolgskonzept für die Normandie, weil er ein echter Tausendsasser war.
Über seine weiteren Einsatzmöglichkeiten und Aufrüstungen gibt es jeweils einen kleinen eigenen Beitrag.

Euer PB646