Vorbereitung zum Gefecht

Guten Tag,

Nachdem Wir uns damit beschäftigt haben, was es benötigt, um Erfolg im Gefecht zu haben, kümmern Wir uns um die Vorbereitungen, welche dies ermöglichen.

Und hier ist ganz besonders die Arbeit der Feldkomandanten und Kampfoffiziere hervorzuheben, denn diese tragen die Hauptlast. Sei es mit der Planung des Trainings, der Ausarbeitung von Taktiken oder einer Zusammenstellung des Teams mit Betrachtung der Aufstellung. Sie sind nicht nur im Gefecht verantwortlich, sondern auch in jedem Schritt, der zu diesem führt. Ein Kampfoffizier verzichtet ab und an für seinen eigenen Fortschritt zu spielen, um Aufgaben des Clans zu erledigen. Gerade jetzt, wo die Weltkarte bevor steht leisten Sie einen Bärendienst, um den teilnehmenden Mitgliedern möglichst viel Erfolg zu versprechen.

Denn wer unvorbereitet auf Gegner trifft, wird keine Chance haben. Auf der Weltkarte rückt aber auch eine weitere Vorbereitung in den Aufgabenbereich, nämlich die, sich die ausgesuchten Gegener näher anzusehen und so ein Paar Vorstellungen ihrer Fähigkeiten und Taktiken ableiten zu können.

Hier rückt eine Weisheit des Kriegsphilosophen Sun Tzu ins Zentrum: nur wer sich und den Gegner kennt, braucht keinen Ausgang eines Gefechts zu fürchten.

Aber auch im Gefecht gibt es Situationen, welche Vorbereitung bedürfen:

Das Aufstellen einer Verteidigung, die Planung eines Angriffes oder auch Rückzuges und etliche unerwartete Situation, in welche man besser nicht blond hineinfährt. Immer dann ist der Feldkomandant dazu angehalten, kurz inne zuhalten und einen Plan auf den Tisch zu legen, jedoch unter Zeitdruck.

Er ist auf die Mitarbeit und den Willen jedes einzelnen angewiesen, sich zu konzentrieren und all seinen Anweisungen zu folgen. Diskussion jeglicher Art, ob vor oder während des Gefechts, zerstören immer ein Stück der harten Arbeit und demoralisieren nicht nur die Kampfoffiziere. Nach Gefechten bleibt immer noch Zeit für Reflexionen, doch ausführlich sollte dies erst nach Auflösung der Kampftruppe erfolgen, um den Gefechtsablauf nicht unnötig zu stören.

Jeder Panzerkommandant legt sein Fahrzeug in die Hände des Feldkomandanten, daher ist es notwendig, dass absolutes Vertrauen besteht, vom Feldkomandanten, dass seine Untergebenen jedem Wort lauschen und unverzüglich handeln, wie es befohlen wurde, von den Panzerkommandanten, dass ihre Führung, dich gut vorbereitet hat und Sie zum besten Gefechtsergebniss leitet und nicht sorglos mit den Panzern umgeht.

Je unübersehbarer und verzwickter die Situation wird, desto unabdingbarer wird dieses bedingungslose Vertrauen, denn der Feldkomandant hat durch Erfahrung gelernt, den Gesamtüberblick zu behalten und hat Dank seiner Vorbereitung in fast allen Lagen einen Plan.

 

Mit diesem Text wollen Wir als Clan nocheinmal darauf hinweisen, dass die Arbeit, die von Unseren Kampfoffizieren erledigt wird, wichtig für Unseren Erfolg ist. Es ist eine Arbeit, die kein Ende findet und immense Tatkraft verlangt. Und diesem Job sind Unsere Offiziere nicht nur gewachsen, sonder Sie machen eine  hervorragende Arbeit, auf welche Wir stolz sind.

Wir appellieren daher, diese endlosen und sich immer wiederholenden Diskussionen sein zu lassen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Für Anregungen sind Wir jederzeit offen, jedoch auf eine sachliche Art und nicht während eines Gefechts oder unmittelbar davor.

Euer PB646

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.